Wir finden für Sie die passenden Headhunter & Interim-Manager
Slider

Headhunter für den gezielten Erstkontakt

Selbst bewerben bei den passenden Headhuntern

Früh ein Netzwerk aufbauen

Wer seine berufliche Entwicklung außerhalb des gegenwärtigen Unternehmens befördern möchte, sollte nicht auf einen Anruf eines Headhunters warten. Es lohnt sich, selbst frühzeitig aktiv Kontakte zu geeigneten Executive-Search Consultants aufzunehmen. Ist man ein interessanter Kandidat, wissen die Berater einen solchen Erstkontakt sehr wohl zu schätzen. Doch wann ist man für einen Berater ein interessanter Kandidat? Die Kenntnis des grundsätzlichen Geschäftsmodells der Headhunter ist daher hilfreich.

Das Geschäftsmodell des Executive-Search

Das Basisversprechen der Executive Search Consultants gegenüber den suchenden Unternehmen ist, den bestmöglichen Kandidaten im Markt zu finden und zum Wechsel zu überzeugen. Die geschieht in der Regel  über Direct-Search. Nur damit lassen sich die meist recht üppigen Honorare und damit verbundene Suchkosten rechtfertigen.

Auf dieser Basis bewegen sich im Markt gute und schlechte Berater, vom Wohnzimmer aus arbeitende Einzelberater oder große national oder  international aufgestellte Beratungsunternehmen, Berater mit einem sehr scharfen Branchen-, Gehalts- oder Positionsfokus neben solchen, die glauben, mit der Direct-Search Methode jeden Auftrag erfolgreich durchführen zu können. Es gibt Berater, die eigenständig in ihrem Netzwerk recherchieren und die Potentiale angesprochener Kandidaten kraft Erfahrung, Routine und Gespür selbst bewerten und Berater in größeren Unternehmen, die auf ein umfangreiches back-office zurückgreifen können mit Researchern, Datenbankspezialisten, Psychologen etc.

Für einen Bewerber, der den Kontakt zu einem oder mehreren geeigneten Headhuntern sucht, ergibt sich daher die Frage, wie man den richtigen Headhunter findet? Denn nur wenn man die Berater anspricht, die dort Expertise haben, wo man sich als Kandidat wiederfinden möchte, hat man ein große Chance, das Interesse des Beraters zu wecken.

Auf keinen Fall kann man auf einen Headhunter zugehen mit der Frage: Ich suche einen neuen Job, haben Sie etwas für mich? oder: Ich möchte mich neu orientieren, weiß aber nicht so genau, was für mich infrage kommt, können Sie mir einen Tipp geben? Als Coach stellt sich der Executive-Search Consultant im Erstkontakt nicht zur Verfügung. Dazu ist seine Zeit zu wertvoll.

Man muss sich immer vor Augen halten, dass Berater viele Bewerbungen erhalten. Daraus sortieren sie diejenigen aus, von denen sie den Eindruck gewinnen, dass sie auf einen bestehenden Suchauftrag passen oder in Zukunft für eine zu besetzende Position geeignet sein könnten.

Das bedeutet für einen Kandidaten, sich nur an solche Berater zu wenden, die im gewünschten Branchen-, Positions- und Gehaltsumfeld tätig sind und diese mit überzeugenden Unterlagen anzusprechen. Dazu gehören ein perfekt gestalteter Lebenslauf, ein individuelles Anschreiben und die Fähigkeit, in einem Telefonat glaubhaft und konsistent zu kommunizieren was man sucht und was man kann. Doch wie findet man die richtigen Berater?

Die richtige Auswahl

Informieren Sie sich im Internet über die jeweiligen Schwerpunkte der Beratungsunternehmen. Sehen Sie sich dort die Profile der aufgeführten Berater, Partner oder Geschäftsführer an. Versuchen Sie, den passenden Berater zuerst in einem Telefonat zu erreichen. Das wird auf Anhieb nicht immer gelingen. In den größeren Beratungen werden Assistenten das oft verhindern. Klären Sie aber in diesem Vor- Gespräch:

  • ob Interesse besteht, Sie näher kennen zu lernen. Dazu sollten Sie knapp und präzise erläutern, was Sie suchen und was Sie dazu befähigt
  • welche Unterlagen bei Interesse gewünscht werden, ob per E-Mail oder Post. In der Regel reichen CV und Anschreiben
  • schreiben Sie den Berater per E-Mail oder Brief persönlich an mit Bezug auf das geführte Assistenten-Gespräch
  • legen Sie in dem Anschreiben knapp dar, was Sie suchen und welches Ihre wichtigsten Fähigkeiten und Erfahrungen sind
  • fassen Sie höchsten noch einmal nach, um zu klären, ob Ihre Unterlagen angekommen  und auf Interesse gestoßen sind
  • danach heißt es warten. Sie können ab jetzt nichts mehr tun
  • wenn Sie alles richtig gemacht  und mit dem passenden Berater Kontakt aufgenommen haben, wird er auf Sie zukommen

Dieser Prozess ist arbeitsaufwendig. Für eine erfolgreiche Kontaktanbahnung aber erforderlich. Auch alle erfolgreichen Out-Placement Berater arbeiten mit ihren Kandidaten nach diesem Verfahren.

Ein Standardschreiben an möglichst viele Berater ist ein No-Go.

Daneben ist empfehlenswert, bei XING und Linkedin seine Daten zu hinterlegen und evtl. Interessengruppen beizutreten. Auch ist es nicht falsch, seine Daten und Ziele in den entsprechenden Bewerberportalen der großen Beratungen wie z.B.  Egon Zehnder, Heidrick & Struggles etc. einzugeben.

Wir können Ihnen helfen für diesen Erstkontakt die passenden Berater zu finden mit unserem aktuellen Verzeichnis der ca. 150 wichtigsten Headhunter. Dort finden Sie alle erforderlichen Daten wie Adresse, Telefonnummer, Internet- und E-Mail-Adresse einschließlich deren regionaler Niederlassungen sowie Ansprechpartner und Angabe der Suchschwerpunkte.

Sie können die Liste als Komplettverzeichnis erhalten oder nach  Branchenschwerpunkten.


Anschrift

Pabst Consulting
 
Dipl.-Kfm. Ernst Pabst
Hinter Sollbrüggen 54
47800 Krefeld

Kontakt

Tel: 02151 - 59 97 01
Fax: 02151 - 59 98 70
 

Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen